[03.02.2019] Trainings-/Sichtungsrennen - Paul Ricard (Solution 1A)

Aufgrund der Umstrukturierung als Team werden wir auch die Homepage umbauen.
Das wird allerding noch einige Wochen/Monate dauern bis wir dazu kommen und fertig werden.

Fusion mit RRVGT.de & Neuer Name "GetPole Racing"
>> News hier lesen <<


  • Das beste wäre da die Linie zu behalten aber auf der Linie auch manchmal zurück zu stecken (z.B. später einlenken. Vll mal früher bremsen und länger rollen lassen) bis die andere Klasse vorbei ist. Was aber natürlich Situationsbedingt bleiben soll. Ich nenne es jetzt mal "Kulant" sein. Das soll beinhalten:


    - Zwar auf Ideallinie fahren aber bei Überholmanövern mehr Platz zu machen.

    - Später ans Gas gehen

    - Früher Bremsen

    - Länger Rollen lassen.


    Ob man Kulant sein kann in dem Moment kann man eigentlich an der Entfernung der Autos im Rückspiegel erkennen. Klebt der DTM mir am Arsch und ich bin gerade nicht direkt in einem Fight? Dann lass ich ihn in schnell vorbeiziehen. Natürlich so ohne das der eigene Fahrfluß Großartigkeit beeinträchtigt wird. Da sollten sich die DTM aber auch an den Eiern packen und nicht alles mögliche aufm letzten mm zu ERZWINGEN wenn ein sicheres Überholmanöver nicht möglich ist. Sicher = direkt am Arsch kleben [die paar meter]


    Im Testrennen habe ich immer sehr viel Zeit verloren weil ich mich schön brav hinten angestellt habe. An anderen Stellen wäre ein vorbei kommen außerhalb der Linie für die DTM kein Problem aber dann muss der WTCR Fahrer auch Kulant bleiben (solange in keinem direkten Fight) in dem Moment und mitspielen auch wenn er auf der Linie ist was für ihm ja immer noch ein Vorteil ist gegenüber uns die vorbei fahren müssen und ehe schon Zeit dadurch verlieren.


    Ich würde es mal so zusammenfassen:


    WTCR:

    - Situationsbedingtes verlassen der Linie für Überholvorgang

    - Allgemeines Recht auf Ideallinie

    - Muss aber auf der Ideallinie auch mal Kulant bleiben wenn von hinten Druck kommt. (siehe oben -> Zwar auf Ideallinie bleiben aber späteres einlenken, längeres rollen lassen..., etc..)


    DTM:

    - zweitrangiges Recht auf Ideallinie

    - Muss sich auch mal hinten anstellen wenn WTCR im Fight sind und überholen Situationsbedingt nicht möglich ist.

    - Darf meiner Meinung nach jederzeit ein Überholmanöver ansetzen. Vorausgesetzt die Situation lässt es zu und der WTCR Fahrer bleibt im Moment wenn notwendig Kulant.



    Ich würde auch gern Lichthupe mit einbeziehen. Wir sollten Sie nur nutzen wenn wir einen Überholvorgang starten möchten oder in vorbereiten. Nicht nur Klassenintern. Somit kann man den WTCR Fahrern klar machen das man sich hinten anstellt und nicht Überholen möchte. Bzw. sollte man das als kleine Anfrage sehen wenn man dann doch blinkt ob der WTCR Fahrer mal kurz "Kulant" sein möchte weil gerade viel Druck besteht.


    Ich finde darauf kann man schon die goldene Mitte finden weil wir alle Fahren im gleichen Bot. Es ist immer ein geben und nehmen. Mit einem gesunden Menschenverstand bekommt man das aufjedenfall auf die Reihe. Wir fahren ja alle im gleichen Bot :D

  • Da muß ich Pete beipflichten. Es ist auch sinnvoll das die langsame Klasse die Line hält. So weiß der schnellere bei jeden überrundung bei jeder Stelle wo der langsamere ist und sein wird, vorausgesetzt man kennt die Linie. Wenn dann sporadisch langsamere Platz machen, dann kommt es zu Unfällen. Nicht da wo Platz gemacht wurde sondern da wo die Line gehalten wird, weil mann denkt das man ja da vorbei könnte.


    Wenn dir jemand Platz macht ist das eine großzügige Geste und keine Selbstverständlichkeit


    Ich habe auf meinen Vordermann Runde für Runde den Abstand verringert. Dann stört ein schnellerer mein Flow, zack kann ich von vorn anfangen. Besonderst unter top 10 hat man im wtcr am Abstand zu knabbern. Auf Fehler hoffen braucht man da nicht

  • Vll ein Punkt der bei der Sache noch nicht wirklich angesprochen wurde ist folgendes:

    Sagen wir mal der Fahrer A des langsameren Wagens ist 5 mal so nett und macht 5 mal sogar auch den selben Fahrer B platz.

    Aber beim 6. mal macht ers (A) nicht und dann kommts zum Crash weil der andere (B) dachte er machts wieder. Was nun ?

    Oder nehmen wir 3 Fahrer A (WTCR) B (WTCR) u. C (DTM) was nun wenn der Fahrer A Platz macht und B nicht ? Das ist doch auch für Fahrer C viel mehr streß als wenn er davon ausgeht, keiner macht Platz.

    Genauso Cool die Idee, Fahrer A macht Fahrer B Platz weil er ihn mag (helfen will) aber bei Fahrer C hat er kein Bock. Und letztlich kann fahrer C eig nichtmal was dagegen sagen.

  • Ich bin erst Samstag GT3/4 Multiclass in Bathurst gefahren (E-Sport "Special Events" im S3 Forum oder via Discord etc. - sehr zu empfehlen weil mehr RR-Community orientiert und nicht so Alienlastig) und das war nochmal ne ganz andere Hausnummer, weil du dort im Mittelsektor komplett situationsbedingt entscheiden musst und keiner auf irgendwelchen Rechten bestehen kann. Einzig und allein die Erfahrung und damit die Fähigkeit schnell zu antizipieren zählt da wie auch eine ruhige überlegte Fahrweise inkl. deutlich zu signalisieren wo man Platz machen will/kann....da noch über Regelfeinheiten ("Ahm, wie male ich jetzt richtig nach Zahlen ?") nachzudenken führt unausweichlich ins Chaos (wie wohl auch auf der NoS oder in Macau)


    Im Trainingslauf mit euch war ich nur ein paar Mal iriitiert weil manche DTMs mit Volldampf (lange Gerade) auf meinen Kofferraum zuhielten als wären sie auf ihrer Linie eingefroren (oder hätten irgendwo ein Abonnement dafür erworben von dem ich nix weiß) und würden mich jetzt gnadenlos über den Haufen fahren. mag ja auch Langeweile gewesen sein, die DTM war ja mau besetzt.


    Taaani hat es ja schon ausführlich und absolut korrekt erläutert ;)

  • @Lichthupe

    Kannst davon ausgehen wenn ich beim anbremsen bin und mich vorbereite die Kurve zu fahren. Denn apex zu treffen. Ich 80% der fällen dann das Signal nicht mehr mit bekomme :D


    Kannst du hinterher noch so meckern, mein Fokus ist in denn Moment auf die kurve.

    Signal zu geben finde ich trotzdem hilfreich, besonderst wenn der im dem Fall der WTCR die bremse antippt um zu signalisieren das er platz lässt. Ich werde versuchen das umzusetzen. Hatte es oft das ich platz lasse und DTM sich nicht traut. Ist natürlich doof wenn ich schon am Bremspunkt bin

  • Ich hab ja so kein problem damit zu warten


    dennoch, muss ich sagen das schon sehr oft unnötig die tür zugemacht wurde.


    man kommt aus der kurve auf die zielgerade, die nächste kurve ist 5000km entfernt.

    beispiel jetz in paulricard , ich bleib in den letzen 2 kurven hinter den WTCR, in der letzten kurve geh ich innen rein und will auf der gerade auch rechts bleiben.

    die S´s sind nach der kurve noch nen gefühlten kilometer weit weg und trotzdem fährt der WTCR nach rechts so das ich immer näher an die wand komme rechts und dann auch gefühlte 2mm nah an der wand bin, wäre da jetz einer aus der box gekommen GG

    das war einfach unnötig , die ideallinie kann man später auch noch befahren.

    genauso eine situtation hatte ich auch im testrennen zolder und auf dem racerroom raceway sogar noch öfter.


    wie gesagt ich hab kein problem damit zu warten und respektiere das die linie zum größten teil der WTCR gehört

    ich weiß auch von damals wie kacke es ist mit den WTCC verlorene zeit gut zu machen, deswegen versuch ich auch nicht unnötig zu stören.


    es ist ein geben und nehmen, wo ich kann überhol ich und wo ich denke das wird zu knapp lass ich es.

    aber ja es wäre schön würden die WTCR nicht nur an sich denken. gerade da wo es total unnötig ist türen zuzumachen.

  • jetzt habe ich eine situation von klick gehört in dem er ein problem hatte, nachvollziehbar.

    wenn ich so nach denke habe ich mindestens 10 situationen in einem rennen in dem mich ein dtm behindert, zeit kostet, grenzwertige situationen verursacht.

    hört mal auf zu jammern, sucht euch freunde mit denen ihr jodeln könnt.

    schaut euch mal richtige rennen an oder fahrt mal öfter multiclass, da werdet ihr sehen das das hier noch kindergeburtstag ist.

  • Ich glaube, allgemein ist doch allen damit geholfen, wenn die DTM sich an den engen Stellen zurückhalten und da ihre 2-3 Sekunden auf den Vordermann verlieren und die WTCR dafür an den Stellen, an denen es geht Platz machen.

    Was unfassbar hirnrissig ist, sind die ganzen Argumente, egal ob von DTM oder WTCR, "Hier verlier ich Zeit, da verlier ich Zeit".
    Das ist eben Multiclass, jeder verliert da Zeit. Und ob du jetzt von 10 DTM mehrmals überrundet wirst oder merhmals 10 leute überrundest, da geht für jeden im Endeffekt etwa gleich viel Zeit flöten.


    Versucht euch eben mit den Leuten gut zu stellen. Wenn ihr jemand bei Überrundung 1 an ner Stelle vorbeilasst, wo es euch nicht viel kostet, wird er dafür vielleicht bei Überrundung 3 zurückstecken und nicht divebomben. Aber erwartet nicht, dass in der ersten Multiclass Season alles glatt läuft.
    Für einige ging es von Amateur über Get Real jetzt auf Multiclass und das nur in den Rennen innerhalb der BPRL.
    Dafür ist denke ich gerade auf dem Raceway schon ein sehr hohes Maß an Fairness und sauberem Fahren erreicht worden.

    Als letztes aber doch noch ein Aufruf an meine mit-DTM. Wenn der DTM vor euch sich in einem kritischen Sektor nicht an 2 WTCR gleichzeitig vorbeipressen will, seid so fair und haltet nicht gerade dann gegen den DTM noch rein. Natürlich gibt es keine Regel, die das direkt verbietet aber in Folge würde eine sehr viel härtere Linie bei Überrundungen im Zweikampf gefahren, womit keinem geholfen ist

  • Sorry, aber was soll diese Diskussion mit Platz machen, ist im Regelwerk doch beschrieben.


    Auszug aus Regelwerk:


    §5.1 Multiclass Überrundungen

    • Wenn die langsamere Fahrzeugklasse(WTCR) von den DTM's überrundend werden, dürfen die WTCR Fahrzeuge ihre Idealllinie halten. Die DTM Klasse muss ein normales Überholmanöver ausführen und kann nicht erwarten vorbei gelassen zu werden. Hier müssen die DTM Fahrer dann einfach geduldig sein und/oder konsequent und sicher überholen.
    • Natürlich kann es bei Multiclass Überrundungen auch leicht zu Missverständnissen kommen. Das gehört aber einfach dazu.
    • Je nach Situation kann das WTCR Fahrzeug natürlich an einer geeigneten Stelle auch direkt Platz lassen.

    Rennstall "CLEAN": Wir (ich) räume das Feld von hinten auf... mracing-ymr-11-7121-image-small.png


    In Saeson IV mit Hyundai I30 N TCR #11